E-Trekking

Preis

Rahmenform

Farbe

Marke

Nutzung

Beleuchtung

  • (84)

Motoren

Akkukapazität

Sofort verfügbar

Verfügbar in der Filiale

Sale

Filter zurücksetzen

84 Artikel gefunden

Was sind E-Trekking Räder?

Ihr mögt es sportiv und gerne auch mal etwas schneller? Dann sind E-Trekking Bikes genau für euch gemacht. Trekking Räder sind die ideale Schnittstelle zwischen Alltagsradler und Tourenfahrer. Mit dem Zusatz „E“ sind sie ein sogar noch flexiblerer Partner, denn dank des integrierten Motors seid ihr für den gemütlichen Radweg und die hügelige Bergetappe gleichermaßen gut gerüstet. E-Trekking Räder können mit und ohne Motorunterstützung gefahren werden – ganz nach Bedarf. Längere Reisen sind so gar kein Problem und unwegsames Gelände kann einfach überwunden werden. Allerdings sind sie nicht mit E-Mountainbikes zu verwechseln, die in ihrer Performance noch sportlicher unterwegs sind.

Welcher Motor eignet sich für ein E-Trekking Bike?

Das Herzstück des E-Trekking Bikes ist der Motor. Unterschieden wird zwischen Hinterrad-Nabenmotor, Mittelmotor und Vorderrad-Nabenmotor. Der Mittelmotor ist der weitaus gängigste. Er befindet sich hinter dem Tretlager und sorgt so für eine ausgewogene Gewichtsverteilung. Das E-Trekking Rad kann ausgestattet mit einem Mittelmotor über eine Naben- oder eine Kettenschaltung verfügen und Veränderungen im Fahrverhalten werden optimal verarbeitet. Auch in Sachen Bremse kann man bei einem Mittelmotor dynamisch herangehen, denn die Montage einer Rücktrittbremse ist normalerweise kein Problem.

Was muss ich beim Akku eines E-Trekking Rades beachten?

Ein guter Motor nützt nur dann etwas, wenn der Akku mitzieht. Eine Leistung von 500 Watt ist inzwischen Standard. Bei geplanter regelmäßiger Nutzung auch über längere Distanzen darf es jedoch gerne etwas mehr Power sein. Die Akkus für E-Bikes unterscheiden sich aber nicht nur in ihrer Leistung. Auch die Platzierung des Akkus am Fahrrad ist für die Kaufentscheidung wichtig.

Wie weit komme ich mit meinem Akku?

Die große Frage, wie weit man denn nun mit der eingekauften Akkuleistung kommt, hängt von der Fahrweise ab. Ist der Akku permanent im Einsatz und werden mit dem Trekking Bike hügelige Bergtouren bestritten, reicht der Akku nicht so lange wie bei ruhigen Wegen zur Arbeit oder bei gelegentlichen Wochenendausflügen. Als groben Richtwert können wir jedoch 80 bis 100 Kilometer Reichweite bei einer Leistung von 500 Watt und gemischter Tretweise ansetzen.

Gesteigert wird die generelle Lebensdauer eines E-Bike-Akkus, indem er weder enormer Hitze noch Kälte ausgesetzt ist und niemals vollständig entladen wird.