Bereit für den Aufbruch?Willkommen bei Little John Bikes

Kontakt
Eine Frau steht mit ihrem Fahrrad auf einem Felsen und betrachtet den Sonnenuntergang

Du beiLittle John Bikes

Kannst du dir vorstellen, dass es vor rund 200 Jahren noch gar keine Fahrräder gab?

So schnell sich diese Branche bisher entwickelt hat, so unaufhaltsam ist ihr Voranschreiten. Wenn du an einem der zukunftsträchtigsten Themen unserer Zeit teilhaben – und dieses sogar entscheidend mitgestalten möchtest – heißen wir dich herzlich bei uns willkommen.

Unsere Jobs

Komm ins LJB-Team

Das sindwir

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iNzI4IiBoZWlnaHQ9IjQ4NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC8yaUdlWVd5Vm9kVSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==
Kundin und Verkäufer im Gespräch

Mehr
Little John Bikes
gibt’s hier

DEINE KARRIEREbei uns

Wir haben ein paar Fragen an dich.

Hast du Lust, in einem der branchenführenden Unternehmen im Bereich Fahrrad und E-Bike zu arbeiten?

Möchtest du miterleben, wie dein Arbeitgeber immer wieder neue Standards setzt, sich weiterentwickelt und sein Flächennetz stetig ausbaut?

Suchst du nicht nur nach einem neuen Job, sondern vor allem nach einem Team, das dich willkommen heißt, mit dir zusammen an einem Strang zieht und eine Arbeitsatmosphäre schafft, in der es sich mehr als gut aushalten lässt?

Du kannst alle Fragen mit „Ja“ beantworten? Dann nimmt hier deine Karriere bei Little John Bikes ihren Anfang.

Dein
Aufstieg
bei uns

Das Fahrrad als Erfolgsprodukt

Es überwindet Hürden, ist allzeit bereit für ein Abenteuer und liefert zusammen mit seinem Partner Bestleistungen. Wenn auch du mit genau diesen Attributen glänzen kannst, bist du unser Mann / unsere Frau. Unabhängig von Schulnoten oder Abschlüssen suchen wir Talente, die ihrer Arbeit mit Leidenschaft nachgehen und mit uns zusammen den Weg ganz nach oben anstreben.

UnsereErfolgs­geschichten

Eine Mitarbeiterin von Little John Bikes vor weißem Hintergrund

Hallo, ich heiße Pauline Wünsche

„Eigentlich habe ich mich immer in der Tierpflege gesehen. Ein Schülerpraktikum in einem Fahrradladen hat mich aber zum Umdenken gebracht. Ich habe Spaß am Schrauben gefunden, sodass ich schließlich eine Ausbildung zur Zweiradmechatronikerin angefangen habe. Das war die beste Entscheidung, die ich hätte treffen können.“

Ich liebe Tiere über alles, doch wenn sie leiden, bricht es mir das Herz. Deswegen kam eine Ausbildung zur Tierpflegerin für mich nicht infrage. Das Pflichtpraktikum in der 9. Klasse kam daher wie gerufen für mich. Ich hatte die Chance, mich in einem völlig anderen Feld auszuprobieren. Mit Fahrrädern hatte ich zuvor nicht viel am Hut, doch ich merkte schnell, dass mir die handwerkliche Arbeit am Fahrrad viel Spaß macht – und ich auch ein gewisses Talent dafür mitbringe. Doch der Gedanke musste noch etwas in mir reifen, sodass ich nach der Schule erstmal eine ca. neunmonatigen Berufsvorbereitung absolviert habe. Danach war ich mir sicher, dass ich als Zweiradmechatronikerin arbeiten möchte und habe mich für eine Ausbildung bei Little John Bikes beworben.

Heute bin ich im dritten Lehrjahr. Vom ersten Tag an hat mich mein Team total unterstützt und mir mit viel Geduld alles beigebracht. Es gab nichts, was ich nicht ausprobieren durfte. Sogar ein E-Bike, das ja doch etwas mehr wiegt, kann ich inzwischen allein an die Wand hängen. Alles eine Frage der Technik. Wann immer ich Hilfe benötige, bekomme ich diese auch, doch es wird mir auch viel freie Hand gelassen und ich werde, obwohl ich noch in der Ausbildung bin, als vollwertiges Teammitglied betrachtet. Am meisten Spaß habe ich daran, ein Fahrrad in seine Einzelteile zu zerlegen und wieder zusammenzubauen. Ich habe aber nicht nur die technische Seite kennengelernt. Ich bin auch offener und kommunikativer geworden und weiß jetzt, dass ich mir etwas zutrauen kann. Ich darf mich hier fachlich und persönlich entwickeln. Das ist echt genial. Ich möchte mein Team in Görlitz gegen nichts eintauschen.

Ein Mitarbeiter von Little John Bikes vor weißem Hintergrund

Hallo, ich heiße Denis Rülke

„Ich habe gelernt, dass sich, wann auch immer sich eine Tür schließt, eine andere öffnet.“

Als ich 2001 mein Maschinenbaustudium abbrach, wusste ich nicht so recht, was ich will und wo mich mein Weg hinführen soll. Ein Kommilitone hat mir dann empfohlen, mich bei Little John Bikes zu bewerben. Ich wollte das Unternehmen als Ausbildungsbetrieb für ein duales Studium in einer wirtschaftswissenschaftlichen Fachrichtung gewinnen. Ich hatte Erfolg und startete nach drei Monaten als quasi ungelernter Büromitarbeiter in der Zentrale im Oktober 2001 zusammen mit LJB mein Betriebswirtschafts-Studium in der Fachrichtung Handel an der Berufsakademie Dresden. Erste Schritte in dem Bereich Lagerlogistik folgten. Nach drei Jahren hatte ich meinen Abschluss in der Tasche und ich bin bei Little John Bikes geblieben. Erst als Assistent der Geschäftsführung mit den Schwerpunkten Beschaffung/Einkauf und Lagerlogistik und zwei Jahre später als Leiter der Lagerlogistik am Standort Neukirch. Dort hatte ich Verantwortung für zehn Mitarbeiter*innen und habe an der Etablierung eines Zentrallagers mitgewirkt. 2010 wurde ich dann zum Leiter des Einkaufs der Gesamtunternehmung. 2012 kam die Übernahme der Prokura in sein Aufgabenspektrum noch hinzu.

Wenn ich so darüber nachdenke, kommt es mir manchmal selbst unglaublich vor, was aus einem falsch gewählten Studiengang so entstehen kann. Damals hätte ich wahrlich nicht gedacht, dass ich über 20 Jahre später auf so eine Karriere zurückblicken kann – und das in nur einem Unternehmen. Doch in zwei Jahrzehnten passiert viel. Persönlich wie beruflich. Sodass es mir manchmal vorkommt, als wäre ich für fünf Arbeitgeber tätig gewesen. Langweilig wurde es nicht ein einziges Mal.

Hallo, ich heiße Jens Mütze

„Little John Bikes hat mir die Chance gegeben, Karriere zu machen. Ich durfte mich weiterentwickeln, tolle Menschen kennenlernen und das Beste aus mir herausholen.“

Angefangen hat alles kurz nach dem Jahrhunderthochwasser 2002. Damals habe ich als Aufschrauber für Neubau und Montage in unserer Dresdner Filiale auf der Lommatzscher Straße in Mickten angefangen. Nach einem Jahr folgte der Wechsel in die kleinste Dresdner Filiale in Striesen, die 2022 leider schließen musste. Eigentlich sollte ich dort nur die Übergangslösung sein, doch alles kam anders: Ich bekam eine Festeinstellung als Mechaniker und Werkstattleiter. Mit der Zeit fand ich auch immer häufiger den Weg in den Verkauf, agierte mit den Kund*innen und führte vermehrt administrative Arbeiten aus. Nach 14 Jahren wurde ich zum stellvertretenden Filialleiter ernannt.

Nach einem Zwischenstopp in Dresden Seidnitz ging es zurück zu meinen Little John Bikes-Wurzeln – nach Dresden Mickten – wo ich Filialleiter mit Verantwortung für acht Kolleginnen und Kollegen und über 500 Fahrräder hatte. 2021 ging es dann noch einen Schritt weiter: Ich wurde einer von zehn Regionalverkaufsleitern und bin heute Vertriebsleiter für die Region Süd.

Die letzten Jahre sind an mir vorbeigerauscht wie im Schlaf und auch, wenn ich viel Arbeit und Energie in meine Karriere gesteckt habe, weiß ich, dass die Chancen, die mir geboten wurden, viel Vertrauen in mich vorausgesetzt haben. Diesen Weg habe ich nicht allein bestritten und ich bin sehr dankbar für all die Menschen, die diesen mit mir gegangen sind.

Eine Mitarbeiterin von Little John Bikes mit Brille steht vor einem weißen Hintergrund und schaut in die Kamera

Hallo, ich heiße Klaudia Klajnszmit

„Das Leben schreibt seine eigene Geschichte und meine verlief nicht immer besonders geradlinig. Dass ich vom Tourismus in die Welt von Instagram und TikTok rutsche, war so nicht geplant, doch das Unvorhersehbare ist doch meist das Schönste, oder?“

Dass ich mal bei Little John Bikes lande, war ehrlich gesagt nicht Teil meiner Vorstellung. Doch zurückblickend macht es nur Sinn. Angefangen hat meine berufliche Geschichte im Harz, wo ich 2019 mein Tourismusmanagement-Studium (B.A.) erfolgreich abgeschlossen habe. Schon damals bin ich immer mit meinem Mifa-Rad zur Uni gefahren – trennen konnte ich mich bis heute nicht davon. Doch meine Zukunft habe ich in einer anderen Branche gesehen, dem Marketing. Nach zwei Zwischenstationen in Dresden, bei denen ich Erfahrungen als Projektmanagerin sammeln konnte und meine ersten Social-Media-Konzepte entwickelte, wurde ich auf eine Stellenanzeige von Little John Bikes aufmerksam. Gesucht wurde eine Social-Media-Managerin. Bereits am Tag meiner Bewerbung kam die Einladung zum Kennenlerngespräch und schließlich die Zusage.

Als ich bei Little John Bikes anfing, waren wir online nicht wirklich sichtbar. Also habe ich mich ans Werk gemacht und in den letzten zwei Jahren mehrere tausend Follower gewinnen können. Ich versuche, ein klares Konzept zu verfolgen und unseren Followern einen Blick hinter unsere Kulissen zu geben.

Seit Anfang 2023 führe ich unser Online-Team, koordiniere Kampagnen, habe die crossmediale Berichterstattung bei meiner Planung immer im Hinterkopf und kreiere den entsprechenden Content für unsere Kanäle. Das Smartphone ist demnach mein ständiger Begleiter.

Dass ich diesen Werdegang einschlagen konnte, habe ich zum großen Teil den Weiterbildungsmöglichkeiten bei Little John Bikes zu verdanken. Ich glaube aber auch, dass eine gewisse Portion Selbstbewusstsein, Tatendrang und die Liebe zum Fahrrad (die mit jedem Monat größer wird) nicht schaden können, um bei LJB durchzustarten.

Ein Portraitbild eines Mitarbeiters von Little John Bikes

Hallo, ich heiße Thomas Lenhart

Unverhofft kommt oft, sagt man so schön. Bei mir trifft dieses Sprichwort definitiv zu, denn mein Einstieg bei Little John Bikes war alles andere als geplant, dafür aber umso gelungener.“

„Es gibt diesen einen Tag, der alles in meinem beruflichen Leben verändert hat – und das war der Tag, an dem ich Jens und Robert von Little John Bikes kennengelernt habe. Ich war mit einem Kollegen bei einer Veranstaltung der Marke TREK. Auf dem Parkplatz ist mir ein Auto mit einem Dresdener Kennzeichen aufgefallen. Ich liebe Dresden und wollte die Menschen dahinter kennenlernen. Also bin ich auf die Suche gegangen und habe Robert und Jens kennengelernt. Wir sind ins Plaudern gekommen. Als sie mir von ihrer Arbeit erzählt haben, wurde ich neugierig. Ein möglicher Jobwechsel kam mir in den Sinn. Plötzlich stand die Option im Raum, dass ich meine Stelle als Verkäufer hinter mir lasse und als Regionalverkaufsleiter für Little John Bikes tätig werde.

Zwei Wochen später habe ich mich mit Jens und einer weiteren Kollegin zum Pizza essen verabredet und wir haben unverbindlich über die Details gesprochen. Mich haben die Entwicklungsmöglichkeit und die andere Perspektive gereizt – also habe ich zwei Tage später zugesagt. Bis dato war ich bei einem privaten Fahrradladen beschäftigt. Nun für eine große Kette mit über 50 Filialen tätig sein zu können, war eine riesige Herausforderung, doch ich wollte mehr. Ich wollte sehen, ob es auch für mehr reicht. Und dass LJB von Sekunde eins so in mein Können vertraut hat, hat mich in meiner Entscheidung extrem bestärkt. Also bin ich den Schritt gegangen und musste schnell feststellen, dass ich eine Schippe auf mein Wissen draufpacken muss. Mit Rädern kannte ich mich aus. Auch der Punkt Personalführung war mir nicht fremd: Ich habe in meinem Leben vor der dem Fahrradverkauf eine ganze Abteilung mit 17 Mann geleitet und war für die Lehrlingsausbildung verantwortlich. Aber Finanzen? Fehlanzeige. Aber ich wollte es schaffen und habe mich weitergebildet. Vor allem am PC war ich vor diesem Job nicht wirklich talentiert. Das hat sich Gott sei Dank gebessert. Inzwischen weiß ich, was zu tun ist und habe das Gefühl, mit und für die Firma was Großes erreichen zu können. Nun lautet meine Mission, die Marke in Thüringen bekannt zu machen und wir sind auf einem richtig guten Weg.

Ein junger Mitarbeiter von Little John Bikes schaut in die Kamera und trägt schwarze Kleidung

Hallo, ich heiße Peter Müller

„Als ich 2017 zu Little John Bikes kam, wusste ich, dass ich bleiben möchte. Dass ich aber mit 23 Jahren Filialleiter sein werde, hätte ich mir zum damaligen Zeitpunkt allerdings nicht ausmalen können.“

Schon mit 11 Jahren habe ich ein BMX-Rad alleine zusammengebaut. Das Fahrradfahren und der Sport allgemein waren schon immer Teil meines Lebens, sodass es wahrscheinlich gar keine andere Option gab, als dass ich irgendwann bei Little John Bikes lande. Entsprechend unkompliziert lief auch mein Weg hierher. Von einem Freund habe ich als 18-Jähriger den Tipp bekommen, dass bei LJB immer junge Menschen gesucht werden, die etwas lernen wollen. Ich habe dann einfach mal nachgefragt, wurde zum Probe arbeiten eingeladen, habe scheinbar überzeugt und konnte kurz darauf meine Lehre zum Zweiradmechatroniker beginnen. Das ist jetzt fünf Jahre her.

Heute bin ich Filialleiter der bislang einzigen Little John Bikes-Filiale in Bautzen und schon etwas stolz darauf, das mit 23 Jahren von mir behaupten zu können. Bis vor ein paar Jahren habe ich aktiv Handball gespielt. Dort habe ich gelernt, Verantwortung für ein Team zu übernehmen – aber auch, nach mehr zu streben. Als ich 2022 die Chance bekommen habe, mich in der Führungsposition zu behaupten, habe ich daher nicht gezögert. Manchmal fragen mich Leute, ob diese neue Ebene für mich und meine Kollegen komisch ist. Ich denke, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Da ich das Handwerk von der Pieke auf gelernt habe, genau weiß, vor welchen Herausforderungen jeder einzelne tagtäglich steht, und die persönlichen Situationen kenne, kann ich – das hoffe ich – sehr gut auf alle Themen eingehen und mit offenem Ohr für alle nach Lösungen suchen. Das ist zumindest mein großes Ziel.

Kununu-Siegel für Top Company 2023

Dein Kontaktzu uns

Lerne uns kennen.

Tauche ein in unsere Welt und entdecke, wie es bei Little John Bikes hinter den Kulissen aussieht. Wir laden dich ein, mit uns in den Dialog zu treten oder dich mit zukünftigen Kolleg:innen zu vernetzen.

Mehr
Little John Bikes
gibt’s hier

    *Pflichtfelder

    Dein Lieblings­standort

    Uns findest du unter anderem in Berlin, Sachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen.

    Unsere Filialen

    Deine Möglichkeit für soziales Engagement

    Als permanent wachsendes Unternehmen ist es uns ein dringendes Anliegen, unsere Men- und Womenpower für die gute Sache zu bündeln. Am Social Day lassen wir unsere Arbeit mal Arbeit sein, krempeln die Ärmel hoch und wirken gemeinsam an einer großen Sache mit. Alles, was uns als Unternehmen bewegt und beschäftigt findest du in unserem Blog.

    Mehr dazu

    9 gute Gründefür uns

    Sicherer Job in einer Wachstums­branche
    1
    Arbeiten bei einem Marktführer
    2
    Trendprodukt
    Fahrrad/E-Bike
    3
    Moderne Arbeits­zeitmodelle
    4
    Leistungs­bezogene
    Vergütung
    5
    Regelmäßige Weiterbildungen
    6
    Vielfältige Aufstiegs­möglichkeiten
    7
    Attraktive Mitarbeiter­angebote
    8
    Spannende Mitarbeiter­events
    9

    UnsereSocial-Wall

    Mehr
    Little John Bikes
    gibt's hier

    Mehr
    Little John Bikes
    gibt's hier

    Deine Fragenunsere Antworten

    Wir suchen Typen und Talente. Daher lautet die Antwort „Ja, na klar“. Jeder, der etwas kann – oder bereit ist, viel zu lernen – ist bei uns willkommen. Möchtest du den Schraubenschlüssel in der Werkstatt schwingen? Dann musst du nur etwas technisches Verständnis und handwerkliches Geschick mitbringen. Möchtest du als Verkäufer:in durchstarten, sind ein kommunikatives Wesen und Einfühlungsvermögen Grundvoraussetzung. Check? Dann bewirb dich gleich!

    Ja. Alle unsere aktuellen Stellenangebote findest du erstmal hier. Sollte nichts für dich dabei sein, du deine Zukunft aber dennoch bei Little John Bikes siehst, dann kannst du uns gerne deine Initiativbewerbung über das untenstehende Kontaktformular zusenden. Vielleicht lernen wir uns dann schon bald persönlich kennen.

    Erzähle uns deine Story. So wie du uns auf dieser Seite kennenlernst, wollen auch wir ein bisschen was über dich erfahren. Daher wäre es klasse, wenn du uns die üblichen Unterlagen zukommen lässt. Solltest du jedoch diese nicht zur Hand und trotzdem Lust haben, bei uns zu arbeiten, dann schicke uns ganz unkompliziert deine Kontaktdaten über das untenstehende Kontaktformular und wir telefonieren uns zusammen.

    Wenn dich eine Karrierechance als Führungskraft bei uns anspricht, bitten wir dich allerdings um ein Anschreiben, einen Lebenslauf und relevante Informationen über dich.

    Ganz einfach, Little John Bikes ist das größte Filialsystem Deutschlands. Im fast schon Minutentakt kommen neue Filialen dazu, sodass unsere Standortauswahl für deinen neuen Job riesig ist. Wenn du auf eine Stelle gestoßen bist, die für mehrere Standorte ausgeschrieben ist, bedeutet das, dass wir von dir wissen müssen, in welcher Stadt du zukünftig mit uns rocken möchtest.

    Von nichts kommt nichts. Deswegen zeigen wir dir vom ersten Tag an, wie der Hase bei uns läuft. Deine Teamkolleg:innen arbeiten dich ein, zeigen dir die wichtigsten Tools und Kniffe und helfen dir dabei, in kürzester Zeit zum Profi deines Fachs zu werden.

    Fängst du bei uns in der Dresdner Verwaltung an, schicken wir dich für ein paar Tage in eine unserer Filialen. Die Jungs und Mädels vor Ort weihen dich in das Little John Bikes-Tagesgeschäft ein. Du darfst mit schrauben, auspacken und Beratungsgespräche begleiten. Hier bist du an der Quelle unseres Kundenservices und verstehst, was die Marke ausmacht.

    Komm uns besuchen online oder offline. Die Infos hier reichen dir nicht und du willst noch mehr von uns wissen? Kein Problem. Du findest uns auf Instagram, Facebook und LinkedIn. Alles, ja wirklich alles, was für uns relevant ist und für dich relevant sein könnte, bringen wir ins Netz und zeigen uns von verschiedenen Seiten. Mal seriös, mal albern – aber immer so, wie wir sind. Wenn du zu unseren Gesichtern mal eine Stimme hören möchtest, empfehlen wir dir unseren Podcast „Querfeldein“. News, Trend und Insights bekommst du hier alle zwei Wochen frisch auf die Ohren.

    Wir hoffen, du bist mindestens so wissbegierig wie wir. Ausgelernt hat man ja nie. Deswegen fordern und fördern wir unsere Mitarbeiter:innen dahingehend, ständig am Ball zu bleiben und ihr Wissen auszubauen. Während deiner Tätigkeit bei Little John Bikes hast du fortlaufend die Möglichkeit, dich über unser online Weiterbildungstool zu schulen.
    Nach der getanen Arbeit kommt das Vergnügen. Regelmäßig stattfindende Events im In- und Ausland, bei denen natürlich der Spaß am Fahrrad fahren nicht zu kurz kommt, gehören fest in unsere Jahresplanung. Hier bekommst du die Chance, Kolleg:innen aus anderen Filialen und Abteilungen besser kennenzulernen, deine Fahrskills unter Beweis zu stellen und einfach eine gute Zeit zu haben.
    Doch als Fahrradeinzelhändler mit dem größten Filialnetz in Deutschland wissen wir auch um unsere Verantwortung. Im Rahmen unseres gemeinnützigen Projekts Pedalino beispielsweise bringen wir Kindern mit unseren Partnern das sichere Fahrradfahren bei. Einmal im Jahr unterstützen wir an unserem Social Day darüber hinaus Institutionen und Einrichtungen mit unserer Men- und Women-Power.

    Wir machen Geschäfte von Mensch zu Mensch. Little John Bikes ist der persönliche Kontakt zu Kolleg:innen und Kund:innen sehr wichtig. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit einem persönlichen Kennenlerngespräch gemacht. Sollte das aus Gründen, wie beispielsweise deinem derzeitigen Wohnort, nicht möglich sein, dann finden wir auch Online eine tolle Möglichkeit, um mehr voneinander zu erfahren.

    Um eine bestmögliche Aus- und Weiterbildung ermöglichen zu können, kooperieren wir mit verschiedenen Bildungspartnern wie der Staatlichen Berufsakademie Riesa, der Staatlichen Berufsakademie Dresden, dem beruflichen Schulzentrum Leipzig oder dem OSZ Kraftfahrzeugtechnik Berlin.

    kununu