Junge Frau mit roter Mütze lehnt an einem gelben Fahrrad

Der kleine Beitrag Heute: Mit dem E-Bike der Inflation entkommen

Mit seinen zwei im Einklang rollenden Rädern, einem vorgespannten Körbchen und der fidel läutenden Klingel kommt das Fahrrad als solches meist sehr gemütlich daher. Wohl kaum einer kommt bei dem Anblick eines nostalgischen Holländerrades auf den Gedanken, dass das Fahrrad oder E-Bike in so mancherlei Hinsicht unser Retter in der Not sein kann – doch so ist es. In unserer heute startenden Serie „Der kleine Beitrag“ gehen wir auf aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft und Umwelt ein und zeigen dir in Form eines kleinen Beitrags, dass auch du nur einen kleinen Beitrag leisten musst, um etwas glücklicher in die Zukunft zu blicken. Wir starten mit dem Thema Inflation.

Entlastung ist in Sicht

7,9 Prozent Inflation – eine Zahl, die die meisten von uns bibbern lässt. Denn mit einer so hohen Inflationsrate in die kalte Jahreszeit zu starten, verheißt wohl nichts Gutes für unsere Portemonnaies. Dennoch ist da, wo Schatten ist, immer auch ein bisschen Licht: Zum einen soll ab 1. Januar 2023 der Nachfolger des 9-Euro-Tickets in Kraft treten, was wohl bei uns allen für große Erleichterung sorgt. Zum anderen haben wir von Little John Bikes als Dankeschön für eine tolle Fahrradsaison ein besonderes Goodie für dich. Bis zum 30. September 2022 erhältst du auf jedes E-Bike* einen Rabatt von mindestens 500 Euro. Du fragst dich, ob sich das rechnet? Schauen wir mal.

Das E-Bike: Ein Rechenbeispiel

So bequem das Autofahren ist – leisten können es sich bald wohl nur noch wenige Haushalte. Und wirklich nötig ist der Griff zum Autoschlüssel sehr oft auch nicht. Laut Umweltbundesamt wird das Auto in 40 Prozent der Fälle für Fahrten genutzt, die kürzer als fünf Kilometer lang sind. Noch im August 2021 waren die Kraftstoffpreise 16,5 Prozent niedriger als in diesem Jahr. Das sind doch Kosten, die wir uns sparen können! Also, ab auf’s E-Bike, denn die Investition lohnt sich. Geht man von 30 Kilometern aus, die man täglich mit dem Auto zurücklegt, bedeutet das zum heutigen Zeitpunkt gut 4 Euro Benzinkosten – jeden Tag. Rund 21 Cent kostet es im Vergleich aktuell, ein E-Bike an der Steckdose voll zu laden. Bei einer gemischten Tretweise kommst du damit auf knapp 100 Kilometer Reichweite. Nicht schlecht, oder? Probiere es doch einfach aus, teste ein E-Bike und bist du überzeugt, kannst du auf diesem Weg einen kleinen Beitrag in Richtung „längerfristig mehr Geld in der Kasse“ leisten.

*Ausgenommen sind Modelle von Diamant, Kalkhoff und Lastenräder. Der Preis ist gültig auf den UVP inkl. MwSt. Nicht kombinierbar mit ande­ren Aktionen und Rabatten

 

Bildquelle: freepik.com –  lookstudio